Kommentare 0

Ludorf plant Fusion mit Vipperow

In einem Schreiben an die Ludorfer Bürger, das hiermit veröffentlicht wird, verkündet Bürgermeister Andreas Bau die folgenschweren Worte: Wir haben uns für eine Gemeindeneubildung mit unserer Nachbargemeinde Vipperow ausgesprochen. 

Zur Begründung verweist er auf Paragraf 1 der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, wonach Gemeinden nicht weniger als 500 Einwohner haben sollen. Ein weiterer Grund sei die mangelnde finanzielle Leistungsfähigkeit der Gemeinde und das damit verbundene Unvermögen gesetzliche Pflichten zu erfüllen.

Bei der angestrebten Gemeindeneubildung mit neuem Namen, kommt es zu keiner Unterordnung einer Gemeinde, sondern zu einer gleichberechtigten Partnerschaft, unabhängig von der Einwohnerzahl. Dadurch behält jede Gemeinde ihre Identität und ihren Namen.

In mehreren Sitzungen haben beide Gemeindevertretungen den Inhalt eines Fusionsvertrages beraten und abgestimmt. Als neuer Name wurde “Gemeinde Müritz-Süd” genannt. Es sind jedoch auch schon Stimmen von Bürgern laut geworden, die den Namen “Gemeinde Südmüritz” oder etwa “Kranichort/Müritz” favorisieren.

Die Gemeinden laden nun zu Bürgerversammlungen ein, bei denen Fragen beantwortet, Unklarheiten umfassend erläutert und Hinweise der Einwohner berücksichtigt werden sollen.

Der Termin für die Ludorfer ist Freitag der 8. März, um 18.00 Uhr, im Kulturraum der GbR Marktfrucht, in der Zielower Str. 13, 17207 Ludorf.

Gemeindebrief im Original

Schreibe eine Antwort