Archiv des Monats “30. April 2009

Errichtung des Maibaums 2009

Der Kulturverein hatte alles perfekt geplant. Und es war perfekt. Das sagten die Anwesenden. Die anderen haben es schlicht verpasst! Klasse statt Masse. Die Birke ist mittlerweile Tradition. Punkt. Blasmusik war, muß aber nicht sein. Daß es auch ohne geht, haben wir in diesem Jahr gesehen.

Am Nachmittag war es sonnig und warm. Abends wurde es erst frisch, dann kalt. Schiet Ostwind! Das besonders die Meinung der Landwirte, die unter der wochenlangen Trockenzeit leiden. Die Meteorologen, Klimaforscher und Umweltschützer sprechen von “frühsommerlicher Dürre”. Nun ja. Wat den enen sin Uhl, is den annern sin Nachtigall, wussten schon unsere Altvorderen.

Wir konzentrieren uns auf den Spaß. Positives Denken ist in diesen Zeiten wichtig, also Maibaum, Lagerfeuer mit Knüppelkuchen, tobende Kinder. Das besonders!

Ostermarsch Fretzdorf: Gegen das Bombodrom

Am Ostersonntag trafen sich etwa 10.000 Menschen zur inzwischen 17. Osterwanderung in Fretzdorf. Trotz der gewonnenen Prozesse gegen die Bundeswehr setzten Anwohner und Sympathisanten erneut ein eindrucksvolles Zeichen gegen den geplanten Bombenabwurfplatz. Kämpfen statt Feiern. Auch Ludorf unterstützt den Rechtsstreit im Rahmen der Südallianz.

Osterfeuer 2009

Nach einigen Jahren hinter dem Feuerwehrgebäude wurde das Osterfeuer in diesem Jahr wieder auf dem Reitplatz organisiert. Mit dem Wetter hatten wir bei 20°C und leichtem Nordostwind großes Glück und auch der Holzstoß war schön trocken, so daß die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ludorf das Feuer schnell anfachen konnten und sich die Rauchentwicklung auf dem Platz in Grenzen hielt. Leider zog die Rauchfahne quer durch Ludorf und am nächsten Morgen konnte man die Rußflocken auf den geparkten Autos bestaunen. Diese Nebenwirkungen werden aber im Allgmeinen gern in Kauf genommen (Dat mokt nix. Lot doch den Schiet. Dat geiht wedder af.), denn ein Feuer dieser Größenordung gibt es nur einmal im Jahr.