Alle Artikel mit dem Schlagwort “Erntefest

Erntefest 2016

Bei wunderschönem Wetter zogen die Ludorfer, ihre Nachbarn und Gäste auch dieses Jahr wieder anlässlich des Erntefests durch ihre Straßen. Der aus zahlreichen geschmückten Wagen und Fahrzeugen bestehende Umzug wurde angeführt vom Fanfarenzug aus Waren und  abgesichert von der Polizei. Nach Passieren der Kirche und dem Gutshaus endete er schließlich auf dem Reitplatz.

Eine Schar Kinder präsentierte dort ihre mühevoll dekorierten Fahrräder. Die Kleinen wurden belohnt mit einer Strohburg zum spielen. Im Festzelt wurde munter gefeiert und das Fest setzte sich bis in die frühen Morgenstunden fort.

Erntefest 2014

Wenn es eine Tradition gibt, die ganz Ludorf, Ludorfer Mühle, Gneve und Zielow auf die Beine bringt, dann ist es das Erntefest des Kulturvereins. Ob nun Kuchenbacken für die Kaffeetafel im Festzelt, das Schmücken der Vorgärten, die Teilnahme am Umzug mit bunten Erntefahrzeugen oder die ganzen Vor- und Nachbereitungen des Fests – so viele Helfer und Zuschauer gibt es sonst nur selten. Das spricht Bände über die gute Arbeit des Kulturvereins. Der Nordkurier berichtete ebenfalls über das Erntefest.

Erntefest 2012

Der Kulturverein plant zwar immer eine Schlechtwettervariante ein, brauchte sie aber schon sehr lange nicht mehr, denn der Termin schien ein Abo auf gutes Wetter zu haben. Dieser September war sowie anders. Wie auch das Wetter am Erntefest-Samstag. Es regnete. Nur wenige ließen sich davon die Laune verderben und es wurde durchgezogen wie immer. Glücklicherweise kam am Nachmittag dann Besserung und die Sonne ließ sich hier und da mal sehen, worüber sich die Kinder auf der Strohburg freuten und was auch dem Fotografen ein paar schöne Bilder bescherte.

Das Rahmenprogramm wurde von den Tanzgruppen des TSV90 Röbel mitgestaltet und die Sportfreunde des SV Dambeck ermöglichten es Interessierten, sich mal im Bogenschießen zu probieren, denn auf der Streuobstwiese hinter dem Reitplatz haben die Dambecker in diesem Jahr einen Bogenschießplatz eingerichtet, der auch rege genutzt wird.

Erntefest 2011

Der Kulturverein Ludorf und die Gemeinde laden zum traditionellen Erntefest ein. Für die Versorgung wird professionell  gesorgt.

  • Der Umzug beginnt um 14:30 Röbeler Str. / Ecke Am Kanalweg.
  • 15 Uhr: Kaffee & Kuchen,
  • bis 17 Uhr: Konzert mit der Röbeler Blaskapelle,
  • ca. 17.30 Uhr: Auftritt des Bauchredners und Zauberers do-mix
  • ab ca. 19:30 Erntetanz mit Müritzsound (Eintritt 3 EUR)
  • Ende 3 Uhr

Erntefest 2010

Während der traditionellen Eröffnungsrede des Bürgermeisters wahrten die Kinder den Anstand und genossen von der Ministrohburg den Ausblick auf Augenhöhe mit dem Bürgermeister. Als dann aber die „Turmrolle“ in der Mitte aufgeschnitten wurde, gab es kein Halten mehr. Voller Begeisterung wurde die Strohschlacht eröffnet. So viel Spaß mit einer tollen Idee! Da kann keine Hüpfburg mithalten. Dem Kulturverein und den Sponsoren ist damit ein großer Wurf gelungen. Es muss gar nicht eine Riesenstrohburg für einen Guiness-Rekord sein. Alle Kinder werden sich über eine Wiederholung freuen. Nur weiter so!

Erntefest 2009

Der Kulturverein Ludorf e.V. bereitet auch in diesem Jahr mit der Unterstützung vieler Helfer das Erntefest vor. Hier ist der Plan:

  • 14.30 Uhr: festlicher Umzug durch’s Dorf
  • ca. 15.00 Uhr: Kaffee & Kuchen
  • bis ca. 17 Uhr: Platzkonzert mit der Röbeler Blaskapelle
  • 17 Uhr: Gundi aus Berlinchen tritt auf.
  • ab 19:30 Uhr: Erntetanz mit Müritzsound
  • gegen 3 Uhr: Ende der Veranstaltung

Für das leibliche Wohl sorgt Familie Klaage.

Erntefest 2007

Thomas Stein vom Ludorfer Kulturverein freut sich: Das Erntefest am vergangenen Samstag war wieder mal ein Erfolg. Obwohl es eine Tradition von etwa 50 Jahren hat, ist die Vorbereitung jedes Jahr wieder eine Herausforderung für die Vereinsmitglieder. Dankbar verweist er auf die unverzichtbare Unterstützung durch die fast 30 Sponsoren und viele fleißige Helfer.

Doch sogar bei perfekter Vorbereitung ist eines immer ungewiß: das Wetter. Damit hatten die Ludorfer ausgesprochenes Glück. Die Sonne kam pünktlich und so setzte sich die Schlange aus 18 festlich herausgeputzten Erntefahrzeugen, Feuerwehrauto, Reitern und etlichen Familien mit der Erntekrone an der Spitze bei sonnigem, aber windigem Wetter in Bewegung. Wer nicht selbst mitfuhr oder -ging, stand am Straßenrand und sah zu. Unbedingt erwähnt werden muß, daß in diesem Jahr besonders viele liebevoll restaurierte Oldtimer mit von der Partie waren, vom IFA Pionier über einen alten Deutz bis hin zu den fünf Famulus Traktoren der Marktfrucht GbR.

Nach der Fahrt vorbei an zünftig geschmückten Grundstücken, versammelten sich alle auf dem Reitplatz, wo das Festzelt aufgebaut war. Neben der Prämierung der schönsten Fahrzeuge gab es Spaß und Spannung bei originellen Spielen für Alt und Jung.

Die Anwesenheit so vieler Einwohner wurde von Bürgermeister Andreas Bau genutzt, um ein Schild zu enthüllen, mit dem die Gemeinde zeigt, daß sie sich gegen Tiefflüge wehrt, was allgemein mit großem Beifall aufgenommen wurde.

Zum Erntefest gehörten natürlich auch das gemeinsame Kaffeetrinken, die Röbeler Blasmusik und der abschließende Tanzabend mit etwa 500 Gästen im Festzelt. Und nach der Rocknacht mit der Berliner Band XEXES am Freitag Abend am gleichen Ort, zu der trotz Nieselwetter etwa 70 Besucher gekommen waren, schaut Thomas Stein auf ein ereignisreiches Wochenende zurück, zu dessen Gelingen von der Planung bis Aufräumen am Tag danach viele Unterstützer uneigennützig beigetragen haben.

Erntefest 2006

Es ist schon Tradition, daß Ludorf jedes Jahr im September ein Erntefest feiert. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr, der Ludorfer Gewerbetreibenden und vieler engagierter Einwohner wird dieses Fest jedes Jahr wieder zu einem kulturellen Höhepunkt im Dorfleben.

Zum Fest gehören der Umzug unter Führung eines Löschfahrzeugs, die Ansprache des Bürgermeisters, die Prämierung der geschmückten Erntefahrzeuge, Spiele rund um Landwirtschaft und Ernte, das gemeinsame Kaffeetrinken, die Blasmusik und Abends Tanz und Spaß für alle.

Erntefest 2004

Am 18. September feierten wir unser traditionelles Erntefest, bei dem wieder das ganze Dorf auf den Beinen war. Hier gibt es ein paar Eindrücke vom Festumzug. Eine Karawane von zwölf fantasievoll geschmückten Wagen und zahlreiche Begleiter zogen kreuz und quer durch’s Dorf und endeten auf dem Firmengelände der Firma Wetzel, wo wir bei Schlechtwetter in der Halle ungestört hätten feiern können. Aber das Wetter war fantastisch und ergänzte sich prima mit der allgemein guten Laune. Der Abend sah eine Auktion, Gesellschaftsspiele, Ausschank und Tanz. Es spricht sicherlich für die Qualität unseres Festes, daß nicht nur Ludorfer kamen, sondern auch Gäste aus den umliegenden Orten.