33. Ma(h)l Regional und Vernissage im Gutshaus

Die rund 50 Plätze für das 33. Ma(h)l Regional, dem zweimal im Jahr stattfindenden Festessen im Restaurant des Gutshaus Ludorf, waren schnell vergeben. Wie immer wurden regionale Produkte von den Produzenten vorgestellt und anschließend von den Köchen verarbeitet und auf dem Teller präsentiert.  Dem Motto „Wild, Wein & Kunst“ entsprechend gab es Wild aus dem Müritz Nationalpark und Wein von der Elbe. Georg Prinz zur Lippe schilderte sehr humorvoll sowohl den Ursprung des Weinanbaus seiner Familie im Elbtal, als auch die Rückkehr seiner Familie nach der Wende nach Proschwitz. Die Gäste erfuhren von den Besonderheiten der in Proschwitz angebauten Sorten, wie Elbling, Scheurebe und besonders der Rarität des Goldrieslings.

Auch die vorher feierlich eröffnete Gemälde-Ausstellung von Künstlerin Daniela Friederike Lüers widmet sich thematisch ganz dem Wild, genauer gesagt den Hirschen. Im Pop-Art-Stil schauen Sie von den Wänden des Barocksaals, der mit seinen Deckenmalereien das Thema Jagd fortführt. Die Ausstellung ist öffentlich zugänglich und während der Öffnungszeiten des Romantik Hotel Gutshaus Ludorf zu besichtigen.

Ankündigung: Adventsmarkt am 3. Dezember

Am 03.12.2017  um 15 Uhr vor dem Gemeindezentrum soll zusammen mit der Kreativgruppe des Kulturvereins ein kleiner Adventsmarkt veranstaltet werden. Geplant sind Feuerschale, Grillwürstchen, Knüppelkuchen, Glühwein und ein kleiner Verkaufsmarkt mit selbst hergestellten Sachen.

Sturm Xavier sorgt für Zerstörung

Mit über 100 km/h starken Böen fegte Sturmtief Xavier am 5. Oktober über Ludorf hinweg und hinterließ eine Spur der Zerstörung.  Auch ein prächtiger Solitär aus dem Gutspark wurde zum Opfer.

Lampionumzug 2017

Auch in diesem Jahr hat der Kulturverein wieder zum gemütlichen Beisammensein mit Feuerschale, Bratwurst vom Grill, Knüppelkuchen, Glühwein und anschließendem Lampionumzug eingeladen. Nachdem Petrus den ganzen Tag die Schleusen geöffnet hat, hat er pünktlich zu Beginn der Veranstaltung den Wasserhahn zu gedreht und für einen schönen Abend gesorgt.

Einheimische und auch Fremde sind der Einladung zahlreich mit vielen selbst gebastelten Laternen gefolgt. Für die etwas größeren Jungs gabs coole Fackeln. Nach viel Spiel, Spass und einer deftigen Stärkung hat der komplette Umzug das ganze Dorf hübsch erleuchtet und für eine gemütliche Stimmung gesorgt.

Bei Glühwein und Saft ließen alle den Abend gemütlich ausklingen und freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Unterirdische Gruft entdeckt

Nur einige wenige Meter neben der Ludorfer Kirche machte Gemeindearbeiter Erwin Püpke beim routinemäßigen Mähen eine besondere Entdeckung. Die Erde gab nach und legte einen ca. 2,5 x 1,5 m großen Hohlraum frei. Bei genauerer Betrachtung ließen sich gemauerte Wände und ein Sarg erkennen. Sofort wurde die Grabstätte abgesperrt und Experten übergeben.

Elke Schanz, Dezernentin für frühgeschichtliche Gräber vom Denkmalamt Schwerin, konnte aufgrund der Maße der Ziegel (Reichsformat), die beim Bau der Gruft verwendet wurden schließen, dass sie frühestens 1871 entstanden sein muss. Es handelt sich um einen Zinksarg, wie er auch in den anderen Ludorfer Grabkammern vorzufinden ist, allerdings wurden keine Wappen oder andere Hinweise gefunden. Es wurde auch keine Öffnung des Sargs vorgenommen, dazu gebe es keinen Anlass, so die Dezernentin.

Die Weißenfels läuft Ludorf an

dampfer-in-ludorf

Die Weißenfels, ein Ausflugsschiff der Weißen Flotte, legte anlässlich einer Hochzeit im Gutshaus Ludorf, am Ludorfer Hafen an. An- und Ablegemanöver verliefen ohne Probleme.

Schinko-Ausstellung eröffnet

Eröffnung der Ausstellung „Werner Schinko – Erinnerungen“ heute im Barocksaal des Gutshaus Ludorf. Gezeigt werden in erster Linie frühe Arbeiten des Röbeler Malers und Grafikers, der am 5.Juli 2016 verstarb. Alle Arbeiten stammen aus der Sammlung des Gutshaus Ludorf und sind noch bis zum Oktober täglich von 10.00 – 17.00 Uhr zu sehen.

Reitturnier 2017

Bei tollem Wetter und guter Stimmung hat am Wochenende wieder das Dressur- und Springturnier in Ludorf erfolgreich stattgefunden.  Um die 190 Reiter haben an 25 ausgeschriebenen Prüfungen ihr Können bewiesen.  Der Reit- und Votligierverein Ludorf e.V. unter der Leitung von Heiko Frahm wurde in diesem Jahr erstmalig vom Warener Autohaus Multhaup unterstützt. Das Autohaus stellte dann auch einen Wagen für das beliebte Jump & Drive Springen, bei dem erst gesprungen, dann gefahren wird.

Doppelsieger des großen Preis der Klasse M ist Rebecca Wilke vom PSV Alte Ziegelei Sternberg e.V., die gleich Platz 1 und 2 belegt hat. Danach auf Platz 3 folgt Ralf Weihs vom RFVV Ludorf.

Kindertag in Ludorf 2017

Wie schon in den vorrangegangenen Jahren, wurde auch in diesem Jahr eine Kindertagsfeier vom Kulturverein durchgeführt. Für Groß und Klein ging es erst zu Fuß und dann mit dem Kremser zur Flakstellung in Richtung Zielow.

Dort wurden die eintreffenden Gäste mit frisch gebackenem Kuchen, fröhlicher Musik, einer Bastelstraße, Kinderschminken, Entenangeln, Bogenschießen, Dosen- und Hufeisenwerfen begrüßt. Später gab es für das leibliche Wohl auch noch frisch gegrillte Würstchen.

Das Wetter war einfach nur traumhaft und alle konnten nach Herzenslust toben, Steine bemalen, schlemmen oder einfach mal entspannen, die tolle Aussicht bewundern und den schönen Tag genießen.

Zurück ging es dann wieder mit dem Kremser in einer Ehrenrunde über Zielow durch unsere tolle idyllische Landschaft nach Ludorf.